artsofjcoyhr

Registrieren

Otessa Moshfegh: My Year of Rest and Relaxation

Der zentrale Konflikt der Protagonistin:
• Angstzustände und Erschöpfung
• Antriebslosigkeit und Hass auf Menschen und die Welt im generellen
• „I wanted to be an artist, but I had no talent” (S. 16) <- Grund für die Depression
• “All the old pants reminded me of Trevor, anyway.” (S. 2) <- Grund für die Depression
vielleicht auch Liebeskummer
• Die Protagonistin redet sich ein, Schlafstörungen zu haben, lässt sich Drogen
verschreiben und knockt sich so den Großteil des Tages aus, um sich nicht mit ihren
Gedanken beschäftigen zu müssen.
• „Initially, I just wanted some drowners to drown my thoughts and judgements, since the constant barrage made it hard not to hate everyone and everything.” (S. 17)
• Durch die Drogen hat sie Schwierigkeiten sich zu konzentrieren und vernachlässigt ihr Privatleben, ihre Freundschaft und ihre Arbeit.
• „I ́m not a junkie or something. I ́m taking some time off. This is my year of rest and relaxation.” (S. 12)
• Teufelskreis.
• Kritik an der Gesellschaft und an New York im Spezifischen

Stil des Textes:
• Detailreiche Beschreibung der Situation
o „I ́d get two large coffees with cream and six sugars each.” (S. 1)
• Brutal ehrlich
o “ate animal crackers” (S. 1)
• Treffende Alltagsanalysen: “I didn ́t have to comfort anyone ordering a brioche bun or no-foam latte. No children my runny noses or Swedish au pairs. No sterilized professionals, no people o dates. The bodega coffee was working class coffee-coffee for doormen and deliverymen and handymen and busboys and housekeepers. (S. 5)
• Beschreibung von Reva anhand von Handlungen, nicht anhand von Eigenschaften. Aussagekräftige Auswahl an Situationen, die sie beschreiben (siehe S. 9).
• Vergleiche: Verbindung von zwei sehr unterschiedlichen Situationen -> Humor (siehe S. 10)
• Ironie, Satir
• Beschreibung einer Situation durch, zum Beispiel, wörtliche Rede, danach sachlicher,
fast schon ironischer Kommentar der Protagonistin <- witzig
o „... I really hated when she talked like that.”, “... I ́d been taking Nembutals all
day.” (S. 15), “It was like an Adolf Hitler impression.” (S. 16)

    Weitere Beiträge
    Zur Werkzeugleiste springen