lorraine daston / peter galison – photografie als wissenschaft und als kunst (2007)

Zitate

„[Fotografie kann] Phänomene sichtbar machen, die sonst für das Auge unsichtbar geblieben wären […]“ (S.59)

„Die Automatik des photographischen  Verfahrens versprach Bilder, die unberührt von Interpretation waren […]“ (S.62)

„Photographien mögen in der Hand des Naturforschers oder Astronomen ausgezeichnet sein, aber die „absolute materielle Genauigkeit“ ist für die Wissenschaft so erstrebenswert wie der Kunst feindlich.“ (S.64)

„Um 1860 wurde die Bezeichnung „mechanische Photographie“ als Gegensatz zur ästhetischen Photographie verwendet.“ (S.64)

Schreibe einen Kommentar